Waschtrockner

Idealerweise wird zum Waschen und Trocknen nur so viel Wäsche befüllt wie als Fassungsvermögen für das Trocknen vom Hersteller angegeben ist. Bei Nichtbeachtung kann die Wäsche wegen fehlendem Trommelvolumen nicht durchtrocknen, was zur Trockenzeitverlängerung und möglicherweise auch zur Überhitzung und zum Defekt des Gerätes führen kann. Die meisten Trockner arbeiten zur Kondensation mit kaltem Wasser. Hierbei verbrauchen die Geräte bis 0,5 l pro Minute. Es gibt auch Geräte die mit Luft kondensieren.

Um Ihr Gerät zu finden beraten wir Sie gern ausführlich. Informieren Sie sich vorab auf den Homepages meiner Partner. Klicken Sie dazu einfach auf das Logo.






Ihr gewünschter Hersteller ist nicht dabei? Selbstverständlich biete ich auch Geräte anderer Hersteller an. Zu Bauformen und Besonderheiten - hier ein kleiner Überblick:


Frontlader

Der Frontlader ist bei den Waschtrocknern am beliebtesten. Die Füllmengen erreichen mittlerweile 12 kg für das Waschen und 8 kg für das Trocknen bei geringerem Mehrbedarf an Platz (Tiefe). Dampffunktionen sind hier ebenso erhältlich wie Connectivity. Einige Hersteller bieten Geräte mit integrierter Waschmitteldosierung an.

Diese Geräte werden auch als Einbauvariante von einigen Herstellern angeboten. Hier gelten die gleichen Besonderheiten wie bei den Einbauwaschmaschinen.

 

Toplader




Leider wurde die Produktion vom einzigen Hersteller im Jahr 2019 eingestellt.




Frontlader 45 cm Tief


Interessant wegen ihrem geringeren Platzbedarf sind die Waschtrockner mit Normtiefe 45 cm. Die Gesamttiefe beträgt bei den Geräten meist 48 bis 55 cm. Die Füllmengen reichen bis 7 kg Waschen und 4 kg Trocknen

Dampffunktionen und Wifi werden auch hier bereits angeboten.

E-Mail
Anruf